Saatgut aus dem Ewilpa®Mönchengladbach


Über 500 Wildkräuter, 70 Sträucher und 13 Obstbäume schenken uns und ihren Bestäubern eine Vielzahl gutes Erbmaterial


Sie können an geziehlten Tagen kontrolliert ​gegen eine Spende für den Park gesammelt werden.

Hierzu wird es Veranstaltungen und eine Saatguttauschbörse geben.

Das meiste wird jedoch für die Tiere an den Wildpflanzen verbleiben.


Früher wurde Obst und Gemüse in kleinen landwirtschaftlichen Betrieben angebaut. Jedes Jahr wurde von den angebauten Sorten Saatgut für den Anbau in der nächsten Saison gewonnen. So stellten sie samenfeste Sorten mit günstigen Eigenschaften sicher. Es entstand eine große Vielfalt an Sorten.

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Landwirtschaft industrialisiert und die Bauern verloren ihre Kontrolle über das Saatgut weltweit.

Die zehn größten Konzerne übernahmen den Saatgutmarkt. 5 davon sind Chemiekonzerne. Sie sorgen dafür, dass die daraus gewonnen Nutzsorten meist nur mit Agrarchemie die Leistung erbringen kann. Industrielle Landwirtschaft und unsere Ernährung liegen nun in der Hand der großen Argrarchemiekonzerne wie Bayer, Monsanto, BASF und Syngenta.

Immer weniger samenfeste Sorten, so nennt man Saatgut, welches mit tradionellen Methoden (z.B. Bestäubung durch Insekten) vermehrt wurde und immer mehr Hybride, so nennt man das Saatgut oder auch Mischling, welches mit viel Aufwand und oft mit gentechniknahen Methoden hergestellt wird, drängen auf den Markt. Alle Gemüsesorten und auch Biogemüse sind oft Hybride.

Das Wissen um die Vermehrung wurde seinerzeit von Generation zu Generation weitergegeben. Das das nun nicht verloren geht, darüm müssen wir uns nun kümmern. Schließlich haben unsere Vorfahren dies 12000 Jahre zuvor getan.

Im Ewilpa® werde ich von heimischen Wildpflanzen das Saatgut sammeln und eine Saatgutbank errichten.

Hier wird eine Gemeinschaft Gleichgesinnter eine Plattform ihres Saatguts erhalten und Saatguttauschbörsen werden im Park veranstaltet. Tauschen und teilen hat der Gesetzgeber nicht verboten.

Saatgut ist Kulturgut und laßt es uns gemeinsam erhalten.